Angelreisen | Fliegenfischen |  Ökologie | Kochen 

Huchen musst Du suchen -

Manch einer findet sie schnell

„Huchen musst Du suchen“ – heißt ein Sinnspruch der Huchenangler. Und ein anderer, eher abschreckender spricht vom „Fisch der 1000 Würfe“. Immer nur „bei Vollmond“ sagen die einen, „immer nur nachts“ die anderen. Peter Zwettler, der ungekrönte Huchenkönig von Villach, hat nach 102 gefangenen Fischen eigene Regeln - und einen Köder der funktioniert.

Es ist der klassische Huchenzopf, den der Angelgerätehandler und Jagdausstatter weiterentwickelt hat. Hucho huchos Lieblingsspeise, ein Knäuel von Bachneunaugen, wird nun nicht mehr von Lederstreifen imitiert, sondern von weichen und verführerisch glitzernden „Aalen“ aus Weichgummi. Angebracht werden sie an einer Bleiglocke, die auch zwei kräftige Einzelhaken hält. „Einzelhaken sind besser als Drillinge, denn sie biegen nicht so leicht auf“, sagt Peter.

Auf Huchen fischt er an der Drau und der Gail im Winter, weil er dann keine Zeit zum Jagen hat. Und im Winter fischt er immer nur dann, wenn nach einer längeren Kälteperiode der Frost bricht und die Quecksilbersäule in den Plusbereich steigt. Dann würden die Huchen garantiert aktiv und die Fischerei lohne sich unbedingt. Solch einen Wärmeeinbruch gab es seit Jahren fast schon traditionell jeweils über Weihnachten. Dann nimmt sich auch Peter Zeit für den urigen Fisch und fängt sich seinen Weihnachtshuchen.

Dass der Villacher eine ganz spezielle Nase für die Fische hat, beweist folgende Begebenheit, die Peter mir zugemailt hat:

Hallo Lieber Jürgen ,
Ewald Maderthaner war am 5.11. bei mir im Geschäft und hat zwei Huchenzöpfe gekauft.
Ich sagte zu Ihm, warum er denn heute nicht zum Huchenfischen geht, das Wetter ist Prima.

Nach einer Stunde war er bei mir zurück im Geschäft und sagte, er habe einen großen Fisch gefangen. - Ich ging mit Ihm nach draußen zum Auto und staunte nicht schlecht:

Huchenmilchner 136cm, 32Kg, Bauchumfang 77cm. Ein wahrlich toller Fisch aus dem Staubecken b. Kellerberg oberhalb v. Villach. Dazu muß ich Dir sagen, Ewald fischt seit über dreißig Jahren in der Drau und es wahr sein erster Huchen!!! - Toll was ?
Liebe Grüße,
Peter


Ewald Maderthaner ist allerdings nicht der einzige, der in dieser Saison mit Peters Spezialzöpfen erfolgreich war. Unser gemeinsamer Angelspezi Gottfried fischte in dieser Saison erstmals überhaupt auf Huchen und schickte mir folgendes Mail:

Lieber Jürgen,
es ist vollbracht! Habe gestern nach 5 erfolglosen Tagen 4 Huchen an einem Tag gehakt. Zwei davon waren knapp untermaßig, der dritte war ein ganz Kapitaler. Ich habe den Fisch gesehen und schätze ihn auf ca. 20 kg. leider riss das Vorfach. Warum kann ich nicht sagen, es ging alles viel zu schnell. Der vierte Anlauf brachte den ersehnten Erfolg:104 cm und 13 kg schwer. Ein wunderschöner Drill wartet auch auf Dich, Du musst nur aktiv werden!
Grüsse Gottfried.



Den Erfolg von Peters Zöpfen haben mir inzwischen etliche Angler bestätigt. „Wenn ein Huchen solch einem Zopf hinterher schwimmt, ohne zu nehmen, muss man ihn nur auf den Grund sacken lassen. Und wenn der Huchen dann über ihm steht und die Kiemendeckel spreizt, heißt es: sofort anschlagen und dann hängt er auch“, sagt Martin.

Die Zöpfe gibt es bei Peter Zwettler und Tipps für gute Stellen zum Huchenfischen auch:

Kärntner Jagdstuben
Klagenfurterstr. 17
9500 Villach

e-mail: zwettler@kronline.at
Tel: 0043-(0)4242-28826